Real Goddess: Anuthida

GODDESS

@ANUTHIDA

A MINDFUL LIFE BY

Anuthida Ploypetch

Anuthida wurde bekannt als Model, ist eine wahre Influencerin für Positivität und Achtsamkeit. Damit ist sie ein Vorbild für ihre Follower. Wir schätzen ihre Authentizität und Nahbarkeit, die heraussticht zwischen den vielen perfekt wirkenden Leben der Social-Media-Welt. Im Gespräch erzählt sie uns von ihrem Weg zu sich selbst.

Welche Beziehung führst du mit dir selbst?

Ich würde sagen, dass ich eine bewusste Beziehung mit mir führen möchte beziehungsweise führe, indem ich mich mit Achtsamkeit, Verständnis und Geduld behandele. Ich persönlich finde mich jeden Tag immer und immer wieder neu.

Einer deiner Wünsche ist „Unalome“, das buddhistische Zeichen für den Weg der Erleuchtung. Welche Bedeutung hat er für dich?

„Unalome“, vor allem das Symbol, erzählt mir immer wieder in herausfordernden Zeiten, dass der Weg zur Erleuchtung Leid mit sich bringt und keineswegs eine gerade Linie ist. Wir erleben unsere Höhen und Tiefen und wichtig ist für mich, die Tiefen ebenfalls anzuerkennen um immer weiter zu wachsen.

Was bedeutet es für dich, eine Frau – eine Godddess – zu sein?

Mir ist es wichtig, mich durch meine innere Weiblichkeit als Frau zu definieren und auf keine Äußerlichkeit reduzieren zu lassen. Wir alle sind sehr wohl dazu in der Lage, von innen heraus zu strahlen. Innere Schönheit steht dafür, seinen eigenen Werten Aufmerksamkeit zu schenken, seine Grenzen zu kennen und sich für diese einzusetzen, aus gutem Herzen zu handeln und gütig mit seiner Umgebung umzugehen.

A MINDFUL LIFE BY

Anuthida Ploypetch

2020 ist das beste Jahr für neue Hoffnungen und kreative Visionen. Es scheint, als ordne sich gerade alles neu, als müsse sich derzeit vieles dringend ändern. Auch wir bei Lemanjá öffnen uns dem Wunsch nach einer neuen Realität. Aus diesem Gedanken heraus entstand unsere neue Kimono-Kollektion „WISHES“ – ein Kimono, der nicht nur seine Modern Goddess kleidet, sondern auch ihre Wünsche einfängt, wie ein Traumfänger die Träume.

Unsere Real Goddess Anuthida baten wir, ihre ganz persönlichen Wishings auf ihrem exklusiven Kimono zu verewigen. Jeder Pinselstrich wurde liebevoll und inspirierend geführt von der Berliner Künstlerin Lena Petersen. Anuthida wurde bekannt als Model, ist eine wahre Influencerin für Positivität und Achtsamkeit. Damit ist sie ein Vorbild für ihre Follower. Wir schätzen ihre Authentizität und Nahbarkeit, die heraussticht zwischen den vielen perfekt wirkenden Leben der Social-Media-Welt. Im Gespräch erzählt sie uns von ihrem Weg zu sich selbst.

Was sind deine Tipps für ein positives Mindset?

In meiner Entwicklung habe ich mir angewöhnt, meine Gedankenströme bewusst zu beobachten. Ich bin ein visueller Mensch und brauche es, eine persönliche Metapher für meine Gedanken zu finden, um mich von ihnen abstrahieren zu können. Natürlich klingt es leichter gesagt als getan, aber aus Erfahrung kann ich mitgeben, dass es reine Übungssache ist und jeder von uns dazu fähig ist, sich diese Bewusstheit zu schenken.

Hat der Wohnort Einfluss darauf? Welche Beziehung hast du zu Berlin?

Natürlich sage ich mir, dass in mir selbst mein Zuhause stattfindet. Berlin war und ist dennoch für mich der perfekte Ort, um Platz für Neues zu schaffen und um zu wachsen. Die Anonymität, die man in so einer Großstadt hat, war für mich nach einiger Zeit die perfekte Gelegenheit, um innezuhalten, ein paar Schritte zurückzugehen, Dinge aus neuen Perspektiven zu betrachten und mich und meine Umwelt wissbegierig zu erforschen.

Welcher Song lässt dich stark fühlen?

„Opa“ von Teesy.

„I am the soul“ – Wie spiegelt sich deine persönliche Seele in deinem Kleidungsstil wider?

Darin, dass ich sehr oft Teile trage, die sich am Tag variieren lassen. Am liebsten trage ich einen Zwiebellook. Das würde definitiv meine andauernde Gefühlsachterbahn widerspiegeln! (lacht)

Wie stylst du deinen Wish Kimono am liebsten?

Ganz viel Schmuck dürfte bei mir nie fehlen und meine Lieblingsstimmung würde dann wahrscheinlich sein, den Kimono mit Dr. Martens zu kombinieren.

Wie lebst du ein erfülltes Leben?

Indem ich keinen Tag vergehen lasse, ohne nicht zumindest über drei Dinge dankbar gewesen zu sein.

Welche Beziehung führst du mit dir selbst?

Ich würde sagen, dass ich eine bewusste Beziehung mit mir führen möchte beziehungsweise führe, indem ich mich mit Achtsamkeit, Verständnis und Geduld behandele. Ich persönlich finde mich jeden Tag immer und immer wieder neu.

Einer deiner Wünsche ist „Unalome“, das buddhistische Zeichen für den Weg der Erleuchtung. Welche Bedeutung hat er für dich?

„Unalome“, vor allem das Symbol, erzählt mir immer wieder in herausfordernden Zeiten, dass der Weg zur Erleuchtung Leid mit sich bringt und keineswegs eine gerade Linie ist. Wir erleben unsere Höhen und Tiefen und wichtig ist für mich, die Tiefen ebenfalls anzuerkennen um immer weiter zu wachsen.

Was bedeutet es für dich, eine Frau – eine Godddess – zu sein?

Mir ist es wichtig, mich durch meine innere Weiblichkeit als Frau zu definieren und auf keine Äußerlichkeit reduzieren zu lassen. Wir alle sind sehr wohl dazu in der Lage, von innen heraus zu strahlen. Innere Schönheit steht dafür, seinen eigenen Werten Aufmerksamkeit zu schenken, seine Grenzen zu kennen und sich für diese einzusetzen, aus gutem Herzen zu handeln und gütig mit seiner Umgebung umzugehen.

„I am the soul“ – Wie spiegelt sich deine persönliche Seele in deinem Kleidungsstil wider?

Darin, dass ich sehr oft Teile trage, die sich am Tag variieren lassen. Am liebsten trage ich einen Zwiebellook. Das würde definitiv meine andauernde Gefühlsachterbahn widerspiegeln! (lacht)

Wie stylst du deinen Wish Kimono am liebsten?

Ganz viel Schmuck dürfte bei mir nie fehlen und meine Lieblingsstimmung würde dann wahrscheinlich sein, den Kimono mit Dr. Martens zu kombinieren.

Wie lebst du ein erfülltes Leben?

Indem ich keinen Tag vergehen lasse, ohne nicht zumindest über drei Dinge dankbar gewesen zu sein.

Du hast auch Wünsche für dein Leben oder möchtest sie einem anderen Menschen mit auf den Weg geben? Lass dir deinen persönlichen Kimono von Lena Petersen liebevoll handbemalen.