Belt and the cape

Dein Cape

mit Gürtel

Das bedruckte Cape ist der Favorit für den Sommer. Luftig leicht und in auffälligen Farben lässt sich das Cape einfach überwerfen und macht aus jedem Outfit einen Wow-Moment.

Außerdem lässt sich das Cape wunderbar anpassen und neu stylen. Unser Cape kommt mit einem Seidenband als Gürtel, doch was spricht dagegen, einen schönen Ledergürtel für mehr Individualität zu verwenden?

Gestylt mit

Breitem Gürtel

Wer an eine schöne Taille denkt, muss auch an breite Gürtel denken. Mit einem breiten Gürtel lässt sich das Cape als Dress in der Taille raffen und sieht besonders stilvoll aus. Dafür den Gürtel direkt über das Cape legen und auf Taillenhöhe schieben. Für eine schönere Silhouette das Cape am Rücken etwas enger raffen.

Für einen urbanen Look passen dunkle Ledergürtel mit Nieten oder großen Schnallen. Im Beach Club oder beim Summer Shopping sehen große geflochtene Gürtel oder bunte Wildledergürtel verspielt und sommerlich aus.

 

 

 

 

Gestylt mit

schmalem Gürtel

Natürlich ist jeder Gürtel eine willkommene Abwechslung, auch ein schmaler. Ein schmaler Gürtel (bis 3 cm) kann nicht nur über dem Cape Dress getragen werden, sondern auch durch die vorhandenen Gürtelschlitze gezogen werden. So wird die Gürtelschnalle zum Fokus und das Cape kann am Rücken elegant fließen.

Lemanjá Tipp: Der Gürtel ist ein Element für den gekonnten Stilbruch. Nieten, silberne Hardware, Ösen sind rockig und urban. Schmale Wildledergürtel, Strass oder Flechtstrukturen wirken femininer und festlicher. 💫