About THE ARTWORKS

ABOUT

THE ARTWORK

In ihrem Berliner Atelier fertigt Künstlerin Kata Unger handgewebte Bildteppiche aus Wolle und Seide. Die Webarbeiten thematisieren dabei vieles: Technologie, Science-Fiction, Umweltverschmutzung, Terrorismus, die Erde, der Menschen. Das Motiv steht für Unger schon vorher fest, doch das finale Objekt lebt durch die Zufälligkeit der Farben, Materialbeschaffenheit und Webstruktur. Ein Pixel-Effekt, der auch auf den Kleidern hervorragend zur Geltung kommt.

Für den Wandteppich „Trainingsraum“ saß Kata Unger etwas drei bis vier Monate an ihrem Webstuhl. Wie viel Meter Woll- und Seidenfäden sie in dieser Zeit verarbeitet hat, daran kann sie sich nicht erinnern. Die Menge der Fäden ist unzählbar, die Spontanität der Handwerkskunst macht die Werke so einzigartig. Ein Teppich erzählt viele Geschichten. Doch der Betrachter soll sie selbst finden. Mit „Trainingsraum“ und „E-Zone“ wurden für Lemanjá inhaltlich tiefe Motive mit für die Goddess Dresses typischer Farbenpracht gewählt und auf Cape und Kimono gedruckt.

Die Zusammenarbeit mit Lemanjá war die erste dieser Art für die Berliner Künstlerin Kata Unger.

„Trainingsraum“

„E-Zone“